Auf geht’s zum Bundesfinale nach Köln

Von Werner Nickel

Es gehört seit Jahren zu den großen Turnieren in unserem Club: das Qualifikationsturnier zum DEKA Golf Cup. 84 Golferinnen und Golfer waren denn auch 2019 der beste Beweis für die umgebrochene Anziehungskraft dieses vorgabewirksamen Wettspiels, das von der Sparkasse Schaumburg organisiert wurde. Der sportliche Anreiz der Qualifikation für das Bundesfinale übt immer wieder eine hohe Motivation aus.

Am bisher heißesten Tag des Jahres ging es früh los. Das Sparkassenteam hatte schon alles vorbereitet, es gab nicht nur das obligatorische, äußerst attraktive Tee-Geschenk, unter anderem mit Pitch-Gabel und Ball-Marker. Auch eine üppige Rundenverpflegung mit reichlich Getränken kam angesichts der hochsommerlichen Temperaturen äußerst gut an. Was im Übrigen natürlich auch für die Halfway-Verpflegung galt.

Nach der mehr oder weniger erfolgreichen Runde wartete in der Gastronomie erst einmal ein tolles Büfett, die Siegerehrung fand am späten Nachmittag statt. Präsident Hans-Heinrich Hahne dankte Golfern und Organisatoren für das tolle Turnier und rang Sparkassen-Vorstandsvertreter Jens Hahne die Zusage für eine erneute Auflage in 2020 ab. Die Ergebnisse spiegeln die tollen äußerlichen Bedingungen und den ‚erbitterten Kampf‘ um Sieg und Platz wider:

Damen brutto:

  1. Lea Pompe – 29 Bruttopunkte
  2. Petra Eikmann – 23 Bruttopunkte
  3. Corinna Bohnen – 22 Bruttopunkte

Herren brutto:

  1. Matthias Kater – 32 Bruttopunkte
  2. Reinhard Klinkert – 25 Bruttopunkte
  3. Christian Koller – 25 Bruttopunkte

Netto A Damen und Herren:

  1. Petra Eikmann – 37 Nettopunkte
  2. Christian Koller – 37 Nettopunkte
  3. Thomas Lutter – 37 Nettopunkte

Netto B Damen und Herren:

  1. Amelie Bergmeier – 36 Nettopunkte
  2. Christoph Jäger – 36 Nettopunkte
  3. Dr. Matthias Gums – 35 Nettopunkte

Netto C Damen und Herren:

  1. Roswitha Schrader – 38 Nettopunkte
  2. Claudia Löhr – 33 Nettopunkte
  3. Katja Eikmann – 33 Nettopunkte

Die jeweils ersten haben sich für die Teilnahme am Bundesfinale vom 23. bis 25. August im Golf- und Landclub Köln Nord e,V., Schloss Bensberg, qualifiziert, Statt Amelie Bergmeier (Netto B) wird allerdings Christoph Jäger teilnehmen.

Nicht unerwähnt bleiben sollen die Siegerinnen der Sonderwertungen:

Nearest to the Pin: Andrea Muth
Longest Drive: Lea Pompe

v.l.n.r.: Hans-Heinrich Hahne, Roswitha Schrader, Matthias Kater, Lea Pompe, Amelie Bergmeier, Petra Eikmann, Jens Hahne

Archiv