Kantersiege auf heimischem Rasen

Jörg Paul

Nur etwa alle drei Jahre kommen die Jungsenioren-Teams des GC Schaumburg in den Genuss, einen Spieltag auf heimischem Boden austragen zu dürfen.

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit. Fast 120 Spieler aus 16 Mannschaften der AK30-Ligen 3 und 8 tummelten sich von morgens 7 bis abends 20 Uhr auf der Anlage des GC Schaumburg.

Den Heimvorteil haben beide Schaumburger Mannschaften unerwartet deutlich für sich nutzen können.

Die „Erste“ konnte dabei einen 9:0 Kantersieg gegen Celle I einfahren. Nachdem schon alle drei Vierer in der Vormittags-Session gewonnen werden konnten, holte sich das Team der ersten Jungsenioren-Mannschaft auch am Nachmittag souverän alle Punkte aus den verbleibenden 6 Einzeln gegen die chancenlosen Gäste aus Celle.

Auch die „Zweite“ konnte am Vormittag alle drei Vierer gewinnen und am Nachmittag vier der sechs Einzel für sich entscheiden. Ein Match wurde geteilt, eins musste abgegeben werden. Der Endstand von 7,5 zu 1,5 fiel ebenfalls sehr deutlich aus. Die Gegner vom Team Harz II waren sehr fair und gratulierten uns zum verdienten Sieg. Ein ganz besonderer Dank geht an das Starter-Team Christoph Jäger und Ingo Sültemeyer, die die Teams der Liga 8 auf die Runde schickten.

Ein großer Anteil an diesem so erfolgreichen Wochenende gebührt nicht zuletzt den vielen Helfern und Caddies, sowie unseren Greenkeepern und der Gastronomie. Die unglaublich rasanten Grüns spielten den Heimmannschaften deutlich in die Karten. Vom guten Essen und Trinken profitierten allerdings auch die Spieler und Caddies der 10 Gäste-Teams.

Schaumburg 1: Jan Busche, Jörg Paul, René Hartmann, Christian Koller, Reinhard Klinkert, Michael Langejahn Justin Langejahn (Caddie), Christopher Muth (Caddie), Matthias Kater, Thomas Harmening

Schaumburg 2: I. Sültemeyer, Dr. Th. Dietrich, O. Wittmann, Ch. Ross, Th. Mayer, R. Püchel, L. Wilkening, B. Rathert, A. Eder, F. Bohnen

Archiv