Wir wollen weiter lockern

Von Dr. Erik Fischer

Wie Sie alle mitbekommen, steigen leider überall wieder die Corona-Fallzahlen. Gleichzeitig wollen wir unser Golfleben weiter „normalisieren“ und Einschränkungen – soweit verantwortbar – wieder lockern. Wie bekommen wir das zusammen?

Wir lassen uns dabei nicht so sehr von dem leiten, was mittlerweile „alles wieder erlaubt ist“ oder was „alle anderen ja auch machen“, sondern vielmehr von dem, was uns an zuverlässigen Informationen (u.a. Bulletins des Robert-Koch-Instituts, Kontakte mit  Hygienefachleuten) zur Verfügung steht und vor allem: was sich mit unseren baulichen Gegebenheiten vereinbaren lässt.

Zwei Informationen erscheinen uns relevant: So genannte „Schmierinfektionen“, also eine  Ansteckung über das Berühren von Gegenständen, ist zwar bei Corona rein theoretisch nicht auszuschließen, de facto aber zumindest unter Freiluftbedingungen absolut irrelevant. Eine übliche Händehygiene mit bedarfsweiser Desinfektion ist als Infektionsschutz ausreichend.

Dagegen scheinen sog. „Aerosole“, d.h. Luft- oder Wasserdämpfe, in denen sich z.B. auch Viren über längere Zeit oder Entfernungen halten und verbreiten können, im Infektionsgeschehen eine nicht unerhebliche Rolle zu spielen.

Deshalb gelten ab Montag, den 10. August folgende Änderungen des Spielbetriebs und der Platzordnung:

  • Das Berühren und bedarfsweise Herausnehmen der Flaggenstöcke ist wieder erlaubt, die Schaumstoffeinsätze in den Löchern werden entfernt.
  • Es werden wieder Bunkerharken ausgelegt, deren Benutzung zur Golfetikette gehört.
  • Die Einrichtungen zur Schlägerreinigung an der Waschkaue stehen wieder zur Verfügung.
  • Der Zugang zum Abschlag der Bahn 5 erfolgt wieder über das dortige Tor im Wildschweinzaun.
  • Benutzen Sie bitte dennoch – oder gerade deswegen – regelmäßig die vorhandenen Desinfektionsmittelsprühflaschen und -spender.
  • Die Umkleideräume incl. Waschbecken werden mit begrenzter Kapazität wieder geöffnet. Es ist ein Aufenthalt von maximal jeweils sechs Personen gleichzeitig zulässig!
  • Die Duschen bleiben weiterhin gesperrt (Duschdämpfe sind perfekte Aerosole).
  • Alle übrigen Regelungen der Platzordnung, insbesondere die Startzeitenreservierung, das Abstandsgebot sowie die Maskenpflicht in den dafür vorgesehenen Bereichen, bleiben unverändert gültig.
  • Wir arbeiten an einer technischen Lösung, die Benutzung von E-Carts für zwei Personen, die nicht demselben Haushalt angehören, zu ermöglichen.

Tragen Sie bitte alle durch Ihre bisher gezeigte Disziplin weiterhin dazu bei, unseren Verein in jeder Hinsicht gesund durch diese Krisenzeit zu steuern!

 

 

Archiv