Gericht kippt 2 G – Regel für Sportanlagen im Freien

Von Werner Nickel

Das neue Jahr beginnt fast so turbulent wie das alte aufhörte, und manchmal nehmen die Dinge schneller als man glaubt, eine ungeahnte Wendung.

Was ist passiert?

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat gestern mit sofortiger Wirkung die sog. 2G-Regel für Individualsport im Freien (also einen Teil der niedersächsischen Corona-Schutzverordnung) in ihrer Pauschalität für unrechtmässig erklärt und vorläufig außer Vollzug gesetzt.

Was bedeutet das für Sie und für uns?

Auch wenn das Wetter derzeit nur begrenzt zum Golfen einlädt, kann also im Moment wieder jedes unserer Mitglieder oder Gäste auch ohne vorzulegende Impfbescheinigung oder Genesenenstatus unseren Golfplatz nutzen!

Bitte beachten Sie jedoch:

Sie merken schon an unseren vorsichtigen Formulierungen, dass wir dem Braten noch nicht so richtig trauen und dass das letzte Wort in dieser Sache sicher noch nicht gesprochen ist. Insbesondere wird die Niedersächsische Landesregierung jetzt zügig eine neue, dem Urteil angepasste Corona-Schutzverordnung erlassen müssen. Was das konkret für das Geschehen auf einem Golfplatz bedeuten wird, bleibt abzuwarten.

In der Zwischenzeit gilt:

Das Urteil betrifft ausschließlich den § 8b Abs.4 Satz 4 der Corona-Schutzverordnung (Nutzung von Sportanlagen im Freien), d.h.:

a) Alle anderen Vorschriften der Corona-Schutzverordnung (wie Abstandsregeln, Maskenpflicht usw.) gelten unverändert

b) Nach dem derzeitigen Entfall der 2G-Regel auf Golfplätzen kommen dort jetzt die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte (erlaubt sind Treffen mit maximal zwei Personen eines anderen Haushalts) zum Tragen

c) Unsere Duschen und Umkleideräume bleiben weiterhin geschlossen

d) Auch für unsere Gastronomie gelten immer noch die jeweils aktuellen Vorschriften und Begrenzungen für gastronomische Betriebe.

Wir melden uns, sobald es verlässliche Neuigkeiten gibt.

Mit sportlichen Grüßen

Ihr Präsidium

Hans-Heinrich Hahne

Werner Nickel

Dr. Erik Fischer

P.S.: Zum Nachlesen für Interessierte:

https://www.shg-aktuell.de/2022/01/25/niedersachsen-gericht-kippt-2g-regel-fuer-sport-im-freien/

Archiv